Warum sich T-Eisen als Hering bzw. Erdnagel besonders gut eignen

Warum sich T-Eisen als Hering bzw. Erdnagel besonders gut eignen

Gehören auch Sie zu den Outdoor-Fans, die das Übernachten unter freiem Himmel lieben? Dann sind Sie in bester Gesellschaft, denn Jahr für Jahr machen sich immer mehr Urlauber mit einem Campingzelt auf in die schönsten Wochen im Jahr. Doch bevor der Ferienspaß oder der Wochenend-Ausflug beginnt gilt, sich um eine Ausrüstung zu kümmern, die hohe

Anzeige

Gehören auch Sie zu den Outdoor-Fans, die das Übernachten unter freiem Himmel lieben? Dann sind Sie in bester Gesellschaft, denn Jahr für Jahr machen sich immer mehr Urlauber mit einem Campingzelt auf in die schönsten Wochen im Jahr. Doch bevor der Ferienspaß oder der Wochenend-Ausflug beginnt gilt, sich um eine Ausrüstung zu kümmern, die hohe Ansprüche an Funktionalität und Haltbarkeit erfüllt. Lesen Sie hier, worauf es ankommt, um ungetrübte Camperfreuden zu genießen.

Zelten einfach gemacht: auf die kleinen Helfer kommt es an

Was nützt das beste Zelt, wenn Sie es nicht windsicher und standfest im Boden verankern können? Wer sich vor Antritt seines Campingvergnügens mit Standard-Zubehör zufrieden gibt, erlebt nicht selten eine böse Überraschung. Krumm geschlagene Heringe verhindern eine sichere Verankerung im Boden und sorgen für eine mühevolle Befestigung, wenn kein Ersatz in Sicht ist. Oftmals erfüllen die mitgelieferten Heringe für Ihr Trekking-oder Vorzelt nicht die geforderten Ansprüche für die jeweilige Bodenart. Erdnägel als Befestigungsmaterialien nehmen somit einen hohen Stellenwert ein, wenn es um eine qualitativ hochwertige Campingausrüstung geht.

Optimale Befestigung: Bodenbeschaffenheit als Kaufkriterium für Erdnägel

„Wenn jemand eine Reise tut…“, sollte er sich stets gut vorbereiten. Dies gilt insbesondere für Urlauber, die in der freien Natur Ruhe und Erholung suchen und auf sich selber angewiesen sind.
Daher macht es Sinn, sich vor dem Reiseantritt über die Bodenbeschaffenheit der gewählten Region zu informieren. Während Sie auf einem Zeltplatz in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich einen normalen Untergrund vorfinden, müssen Sie in anderen Ländern mit einer anderen Bodendichte rechnen. Dies ist oft der Fall in Portugal, Spanien, Italien und Kroatien. Konkret bedeutet das für Sie, dass in der Regel stabilere Heringe für die Bodenverankerung nötig werden.

Welche Heringe wähle ich für welchen Boden?

Soll die Reise in heimisches Gebiet mit herkömmlichem Wald- und Grasboden gehen, reichen in der Regel lange Heringe aus stabilen Materialien. Diese bringen Sie einfach tief ein und profitieren von einem sicheren Halt. Für Mischböden reichen also universelle Heringe aus ultraleichtem Aluminium.
Ist der Boden vom Zeltplatz lehmig und hart, sollten die Zeltheringe aus Eisen oder Stahl gefertigt sein. Gleiche Bedingungen erfordern auch Untergründe aus Eis und steinigen Böden in den Bergen. Dünn und trotzdem stark konzipiert, schaffen es diese Erdnägel, selbst in felsigen Böden für optimalen Halt zu sorgen. Gleichzeitig überzeugen diese Varianten mit einem geringen Gewicht, um Trekking-Campern nicht zur Last zu werden. In jedem Falle gilt: wer sich für eine anspruchsvolle Tour bei Wind und Wetter entscheidet, sollte sich für besonders stabile Zelthaken entscheiden.

T-Eisen: robuste Allroundtalente für ungetrübte Campingreisen

Die Tatsache ist nicht neu: die Materialbeschaffenheit wie auch die Form sind wichtige Auswahlkriterium, wenn es um alltagstaugliche Eigenschaften geht. Ein Erdnagel ist im Grunde ein Rundstahl, der mit einem verbreiterten Kopf ausgestattet ist. Diese recht schwere Befestigungsform kann bis zu 30 Zentimeter lang sein, um auch Beleuchtungsmasten und Festzelt-Konstruktionen zu halten. Besser für den Normalgebrauch zu handeln sind Heringe mit T-Profil. Diese massiv konstruierten Heringe erfüllen hohe Ansprüche an Standsicherheit, wenn Sie ein großes Familienzelt, ein Gruppenzelt oder ein voluminöses Vorzelt fest verankern möchten. Das klassische T-Eisen verfügt über ein Profil in T-Form und wird aus mehreren millimeterstarkem witterungeresistentem Stahl oder Eisen gefertigt. Eine Länge von bis zu 40 Zentimetern macht es möglich, selbst große Zelte zuverlässig im Boden zu befestigen. Das T-Profil sorgt dafür, dass dieser spezifische Hering die hohe Schlagkraft eines schweren Hammers übersteht und unbeschadet unzählige Camping-Touren übersteht. Die Länge dieser Heringe und auch die Form erweisen sich auch bei Sturm im sandigen Boden als ideale Befestigungsmöglichkeiten.
Tatsächlich erinnert das obere Ende des Herings mit T-Profil an ein großes „T“. Diese Form sorgt für Stabilität, Schlagfestigkeit und auch eine lange Haltbarkeit.

Material für Zeltheringe: Garant für Wertbeständigkeit

Es ist nicht nur die Form und besondere Ausstattungsmerkmale, die ein T-Eisen zu den beliebten und zuverlässigen Begleitern einer Campingreise machen. In Verbindung mit einem witterungsresistenten Material profitieren Sie von höchster Wertbeständigkeit und dies auch nach vielen Einsätzen unter freiem Himmel. Eisen und Stahl kommen stets bei T-Heringen zum Einsatz, was zwar das Gewicht erhöht, jedoch auch größeren Zelten zu einem Plus an Stabilität verhilft.

Wie setze ich ein T-Eisen richtig ein?

Möchten Sie Ihren T-Hering richtig einsetzen, sollten Sie stets einen sogenannten Campinghammer nutzen. Mit diesem schlagen Sie den Hering in einem Winkel von 45 Grad in den Boden, um von einer optimalen Haltekraft im Boden zu profitieren. Gleichzeitig sollten Sie darauf achten, den Hering komplett im Boden zu versenken, um unter anderem gefährliche Stolperfallen auszuschließen. Da Heringe in T-Form deutlich breiter als Standard-Heringe sind, erfüllen sie auch in weichem Boden hohe Anforderungen an Standsicherheit.
Angeschrägte Enden ermöglichen ein ideales Eindringen in den Untergrund und das robuste Material lässt sich unter normalen Bedingungen nicht verbiegen. Moderne Bodenanker in T-Form gewährleisten mit ihrer oberen Querverstrebung, dass der Erdnagel nach dem Einschlagen sicher im Boden sitzt.

Vor- und Nachteile von Heringen mit T-Profil

Sind Sie auf der Suche nach extrem schlagfesten Heringen, sind Varianten mit T-Profil die richtige Wahl. Sie sind extrem lange haltbar und eignen sich für den Einsatz auf nahezu allen Böden. Entscheiden Sie sich als passionierter Camper einfach für T-Eisen, wenn Sie Ihre Camping-Ausrüstung über viele Jahre nutzen und auch gern in großen Familienzelten das Leben unter freiem Himmel genießen möchten.

Beachten Sie jedoch, dass diese Eisen meist sehr lang sind und ein hohes Gewicht aufweisen. Wer sich als Trekker nicht mit zusätzlichem Gewicht belasten möchte, sollte für ein kleines Zelt auf leichte Ausführungen wie Heringe aus Kunststoff oder Aluminium setzen.

Posts Carousel